Roland

Rathaus


Petriturm


Matäibrunnen




Meyenburgmuseum


Nordhausen

Die Stadt Nordhausen befindet sich in Nordthüringen am Südrand des Harzes und ist von dem Kyffhäusergebirge, der Hainleite und der "Goldenen Aue" umgeben.

Sie hat eine Fläche von 8 930 ha und 44 810 Einwohner. Nordhausen ist durch ihre gute Infrastruktur per
Schienen und Straßen in
alle Himmelsrichtung zu erreichen.
Diese wurde durch den Bau der A 38
(Halle - Göttingen) noch weiter verbessert.

927 wird die Stadt erstmalig urkundlich erwähnt. Sie war 600 Jahre eine freie Reichsstadt bis sie 1820 preußisch wurde. Das Wahrzeichen und Sinnbild des Rolands am Rathaus bedeutete Freiheit der Stadt und des Marktes.

Weitere geschichtliche Ereignisse:

1375 Bürger warfen Patrizier aus dem Rathaus

1524 Martin Luther predigte in deutscher Sprache in der Stadt 3. und 4. April 1945 durch Luftangriffe wurde Nordhausen zu 70 % im 2. Weltkrieg zerstört, dabei starben mehr als 8 000 Menschen

1990 Altstadtsanierung, kulturhistorische Gebäude wurden restauriert


Die Stadt Nordhausen besitzt zahlreiche kulturelle Einrichtungen die von zahlreichen Verbände und Vereine bestimmt werden.
Im neoklassizistische Theatergebäude mit seinen 560 Plätzen werden Musiktheater, Schauspiel und Ballett aufgeführt.

Die Zeit der Industrie, Regional- und Stadtgeschichte werden im Meyenburgmuseum und im Tabakspeicher bewahrt.
In der "Flohburg" eine Galerie werden Grafiken aller Art sehr bekannter Künstler ausgestellt. Norhausen verfügt über ein Vereinshaus, ein modernen Kino und Kirchen, in den regelmäßig Konzerte stattfinden.

Höhepunkte sind auch das Rolandsfest im Juni, das Altstadtfest im August, multikulturelle Veranstaltungen und ein Jazzfest.

Für große Sport- und Kulturveranstaltungen steht die Wiedigsburghalle zur Verfügung. Veranstaltungen unter dem freien Himmel finden auf dem städtischen Gehegeplatz mit der Waldbühne statt.
Das große Hallenbad, Freibäder und die verschiedenen Sporthallen und -plätzen können für entsprechende Freizeitbetätigungen genutzt werden.

Die KZ Gedenkstätte Mittelbau Dora lässt an die Opfer der Rüstungsproduktion des 2. Weltkrieg erinnern.

Die Stadtbibliothek "Rudolf Hagelstange" von Nordhausen bietet vom Roman bis zum Hörspiel an. Neben Grund- und Regelschulen zwei Gymnasien und das Berufsbildende Gymnasium existiert die Fachhochschule, die Medizinische Fachschule und die Musikschule in der Stadt.
Zahlreiche Parkanlagen, unter anderem der Stadtpark mit dem Tiergehege und Teichen, Brunnen und Treppen zieren Nordhausen.

Vom Turm des Meyenburgmuseum und dem Petriturm hat man eine herrliche Aussicht über die Stadt, in die Harzberge, die Hainleite und zum Kyffhäuserdenkmal.

Sehenswürdigkeiten von Nordhausen
weitere Bilder

 

Regionales und Veranstaltungen im
Heimatblatt Nordhausen und Umgebung

unter www.nordhausen-umgebung.de

zurück



Dom


Frauenbergkirche


Ecke Wiedigsburg/ Wassertreppe


Dom

 

Tabakspeicher